ich will auch eine...
Bild 1 Bild 2 Bild 3
Bild 4

Wichtiges vor der Anschaffung

  • Die Griechische Landschildkröte steht unter Artenschutz. Es dürfen nur Nachzuchten verkauft bzw. gekauft werden. Die Schildkröten müssen bei der Naturschutzbehörde des jeweiligen Bundeslandes gemeldet sein. Eine legale Nachzucht erkennen Sie an der CITES-Bescheinigung (einschl. Fotodukomentation). Lassen sie sich auch die Haltungsbedingungen zeigen. Kaufen sie nie ein Tier ohne Bescheinigung oder aus Mitleid. Dieses ist ein Anreiz des Verkäufers weiterhin Wildfänge oder Tiere aus schlechter Haltung anzubieten.
  • Ein Jungtier aus guter Haltung kostet beim Züchter ca.120-180 Euro. Schildkröten im Zoofachhandel liegen bei ca. 200-250 Euro. Je älter das Tier wird, desto höher ist meistens auch der Preis. Weibchen sind teurer als Männchen. Leider werden oftmals die Tiere im Zoofachhandel nicht artgerecht gehalten (keine Winterstarre, trockener Bodengrund...).
  • Ein Freigehege ist unerlässlich. In den Sommermonaten sollten die Schildkröten eine ausreichend große Freianlage mit einer beheizbaren Frühbeetschutzhütte haben.
  • Für die Winterstarre wird ein geeigneter Platz in einen separaten Kühlschrank oder unbeheizten Altbaukeller benötigt.
  • Die Schildkröten haben bei guter Haltung eine Lebenserwartung von 80 bis 100 Jahren
  • Schildkröten sind Wildtiere. Sie sind nicht zum kuscheln geeignet und sollten nicht im Wohnzimmer frei herumlaufen. Sie benötigen eine artgerechte Umgebung mit entsprechenden Versteckmöglichkeiten.
  • Kaufen sie das Tier erst nach der Winterstarre. So können sie erkennen, ob das Tier gesund und vital ist. Vor der Winterstarre sind die Tiere träge und bereiten sich auf die Starre vor. Ein guter Züchter verkauft die Tiere erst nach der Starre. Ungeduldige können sich meistens im voraus ein Tier reservieren lassen.

 

Die Griechische Landschildkröte bereitet viel Freude beim Beobachten. Die Pflege ist relativ einfach. Sie benötigt keine intensive Zuwendung. Es ist immer wieder erstaunlich, welche Kletterkünste sie meistern.

Auf den folgenden Seiten finden sich viele Tipps und Anregungen zum Bau einer Freianlage und natürlich über die Haltung, Pflege und Ernährung, sowie Fotos und Videos.

 

 

So sieht eine Cites-Bescheinigung und die dazugehörige Fotodukomentation aus. Die Fotodukomentation sollte jährlich erfolgen. Auf der Cites finden sich Angaben über Züchter, Meldestelle mit Stempel und Unterschrift.

Cites
Fotodukomentation