Technik
Innenraum
Schlafhaus

Ausstattung im Schutzhaus

Um im Frühbeet und Schlafhaus eine angenehme Temperatur auch im Frühjahr und Herbst zu gewährleisten, habe ich zwei Elstein-Dunkelstrahler und eine Schaltschrankheizung installiert.

Die Elsteintrahler haben einen Keramikkörper mit einer normalen E27 Fassung. Da die Strahler sehr warm werden, ist eine Lampe mit Keramikfassung nötig.

Im Hauptbereich wärmen ein Elstein-Strahler (150W) und eine Schaltschrankheizung (120W). In der nähe des Schlafbereiches ist ein 60Watt-Elsteinstrahler installiert.

Die Beheizung wird über einen Thermotimer angesteuert. Dieser ermöglicht zu verschiedenen Zeiten eine Temperatureinstellung.

Nachts ist eine Temperatur von 15°C eingestellt. Tagsüber eine Temperatur von 19°C.

Ein Spotstrahler erwärmt zusätzlich noch punktuell auf ca.35°C in den Morgenstunden. Dieser ist für das “in die gänge kommen” unserer Schildis zuständig. Das bringt den Kreislauf in schwung :-)

Angesteuert wird dieser durch eine herkömmliche Zeitschaltuhr.

Die Wärme reinzubekommen ist nicht so schwer, das rausbekommen aber auch nicht.

Im Sommer ist die Wärmetechnik nicht mehr nötig. Das Frühbeet erfüllt dann voll und ganz seinen Zweck. Allerdings wird es im Sommer im Frühbeet doch schon viel zu warm.

Um sicherzugehen, das die überschüssige Wärme auch entweichen kann, ist ein automatischer Fensteröffner installiert. Dieser öffnet nach erreichen einer bestimmten Temperatur automatisch das Dach durch eine temperaturempfindliche Kolbenstange und schliesst es auch dementsprechend wieder.

Das angrenzende gut isolierte Schlafhaus dient ebenfalls als Schattenspender und kühlen Unterschlupf.

Fensteröffner

Schutzhüttenbeheizung

Schaltschrankheizung

Schaltschrankheizung

Wie der Name schon sagt, werden diese Heizungen in Schaltschränken verwendet, um eine Wasserkondensierung zu vermeiden. Diese Heizungen geben eine sehr gleichmässige Wärme ab und sind mit einfachen elektrischen Kenntnissen leicht zu installieren.

Elsteinstrahler

Elsteindunkelstrahler

Diese Keramikstrahler geben kein Licht ab, sondern nur Wärme. Sie lassen sich in normale Glühlampenfassungen schrauben und sind daher sehr einfach zu installieren. Allerdings werden sie an der Oberfläche sehr heiss, so das eine Keramikfassung zwingend notwendig ist. Die Wärme wird punktuell abgegeben.

Thermotimer

Thermotimer

Der Thermotimer ist die Schaltzentrale. Er ist aufgebaut wie eine Schaltzeituhr. Allerdings ist er noch mit einen Temperaturfühler ausgestattet, so das er zu verschiedenen Zeiten auch verschiedene Temperaturen regeln kann. So wird nach erreichen der Temperatur die Heizung ab-bzw. zugeschaltet.

Licht

Wärmespot

Wärmespot

Der Wärmespot dient zum Aufwärmen der Schildkröten und ist im Terrarium und in der Schutzhütte unverzichtbar. Bewährt haben sich so genannte PAR-Strahler. Diese sind besonders robust.

UV-Lampe

UV-Licht

UV-Licht ist für die Schildkröten lebensnotwendig. Für ein Übergangsterrarium reicht eine UV-Vollspektrumenergiesparlampe. Sollte das Terrarium ständig genutzt werden, sollte auf UV-Leuchtmittel wie zB. Osram Vitalux oder Powersun zurückgegriffen werden. Allerdings ist eine ganzjährige Terrariumhaltung nicht zu empfehlen!!!

Das beste UV-Licht bringt die Sonne!